Übersicht Südschweden Nordschweden Norwegen Finnland / Ostsee Rapakiwis
alle Themen Süd- und Westküste Dalarna Oslogebiet Bornholm Einleitung
Gesteinsliste Småland-Dalsland Nordschweden Finnland und Ostsee alle Rapakiwis
Bildergalerie Stockholm-Värmland Sonstige Åland Texte
Kontakt Metamorphite Bottensee

 

 

  .
.
Larvikit:
 

Druckansicht
 
Larvikit ist ein Gestein, das man auf dem Friedhof ebenso wie in der Kiesgrube finden kann.
Es stammt aus dem südwestlichen Teil des Oslofjordes in Norwegen und ist heute ein beliebtes Dekorgestein.
Das Anstehende um die Stadt Larvik herum ist so ausgedehnt, daß man durchaus im Geschiebe ein vom Eis transportiertes Stück finden kann.

 

Larvikit besteht zum überwiegenden Teil aus Feldspatkristallen, die mehrere Zentimeter Länge erreichen können. Gelegentlich haben sie spitz zulaufende Enden, die an die Formen der Einsprenglinge im Rhombenporphyr erinnern. In der Tat sind beide Gesteine eng verwandt. Während der Larvikit ein schön auskristallisiertes Tiefengestein darstellt, bildet der Rhombenporphyr das vulkanische Äquivalent, die Lava. Beide Gesteine sind aus dem selben Magma hervorgegangen.

 

Die Feldspäte sind Mischkristalle aus Alkalifeldspat und Plagioklas, sogenannte ternäre Feldspäte. Sie enthalten feine Lamellen, die gelegentlich einen auffälligen Blauschiller erzeugen. Man bezeichnet das als "labradorisieren". Davon wurde der Handelsname der blau schillernden Ziergesteine abgeleitet: "Labrador".
Weitere, mit bloßem Auge erkennbare Minerale sind vor allem Biotit und Augit.
Quarz kommt praktisch nicht vor, gelegentlich etwas grauer Nephelin.
 
Geschiebe von der Ostsee bei Kiel.
 
Larvikit als Geschiebe
.
 
Der Ausschnitt zeigt einen großen Kristall mit Blauschiller auf der Rückseite des Geschiebes.
 
Larvikit mit Blauschiller
 
Als polierter Zierstein sieht das Gestein dann aus wie hier unterhalb:
(Handelsname: "Heller Labrador")
 
polierter Larvikit
.
 
Die Farben sind jedoch breit gefächert. Es gibt hellgraue, bläuliche, rote (Tønsbergit) und fast schwarze Larvikite.
 
dunkler Larvikit
.  
Der Abbau und Export des Gesteins ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.
In der Innenstadt von Larvik sind verschiedene Farbspiele der abgebauten Werksteine ausgestellt:
 
.
Marktplatz von Larvik
.  
Die dazugehörigen Steinbrüche sind eindrucksvoll.
 
.
.
.
 
Landschaft bei Larvik. Alles anstehende Gestein ist Larvikit, dessen Oberfläche von der letzten Vereisung abgeschliffen ist.
 
Landschaft südlich von Larvik
.
.
.
.