Übersicht Südschweden Nordschweden Norwegen Finnland / Ostsee Rapakiwis
  alle Themen Süd- und Westküste Dalarna Oslogebiet Bornholm Einleitung
  Gesteinsliste Småland-Dalsland Nordschweden Finnland und Ostsee alle Rapakiwis
  Bildergalerie Stockholm-Värmland Sonstige Åland Texte
  Kontakt Metamorphite Bottensee


 
  Einführung in das Thema  ausgewählte Kugelgesteine Vergleich mit Rapakiwis 
 
 

Orbiculite - eine Auswahl:
 
Sie finden hier eine Zusammenstellung verschiedener Kugelgesteine.
Im Mittelpunkt stehen die Abbildungen, die einen Eindruck von der Vielfalt
und dem ungewöhnlichen Aufbau dieser Gesteine vermitteln sollen.
Wichtige Begriffe werden in der Einführung in das Thema erläutert.
 


Druckansicht
Orbiculite sind Raritäten und stehen fast ausnahmslos unter Schutz.
Die hier zum Teil abgebildeten Handstücke stammen aus dem vorletzten Jahrhundert und wurden in Sammlungen fotografiert. Sollten Sie diese Gesteine im Anstehenden aufsuchen, müssen Sie sich auf das Fotografieren beschränken. Wenn Sie ein anstehendes Kugelgestein beschädigen, machen Sie sich u. U. strafbar.  
 
 
Die Auswahl an Orbiculiten beginnt mit dem Geschiebe aus Buxtehude, das 1984 für ziemliches Aufsehen sorgte. Kugelgesteine sind extrem selten. Wie dieses Beispiel zeigt, kann man trotzdem Glück haben.
Dieser Kugelgranit ist ein Geschiebe aus Nieuw Schoonebeek in den Niederlanden. Er wurde einem Straßenrand als Parkhindernis verwendet, bevor er im Jahre 2005 erkannt und sichergestellt wurde.
Virvik. Dieser Orbiculit gehört zu den bekanntesten Gesteinen Finnlands. Es wurde als erstes Kugelgestein im Jahre 1889 vom Bischof Herman Röbergh entdeckt und ist ein Beispiel für besonders schöne Schalenbildung in den Orbiculen.
Der Ruskiavuor-Kugelgranit ist eine Entdeckung aus dem Jahre 1999.  Dieses Gestein ist ein echter Granit. Er zeigt schöne große Orbicule in einer auffallend porphyrischen Grundmasse. Das Gestein wird in kleinen Portionen abgebaut und kann erworben werden.
Diese Orbiculit ist vermutlich eines der schönsten Gesteine überhaupt: Der Quarzmonzonit von Kuohenmaa / Kangasala in Finnland.  Bis heute hat man das Anstehende dieses Gesteins nicht gefunden.
Der Kugeldiorit aus Pengonpohja / Kuru (Finnland) ist in vielen Sammlungen anzutreffen. Das Gestein wurde einige Zeit im Steinbruch abgebaut und als Plattenware verkauft.
Schwedens berühmter Orbiculit befindet sich in Slättemossa. Das unter Schutz stehende Vorkommen liegt in Småland. Sehen Sie hier Aufnahmen vom Anstehenden sowie von Handstücken aus der Nordischen Sammlung in Greifswald.
Dieses norwegische Gestein stellt unter all den hier versammelten Raritäten nochmals eine Besonderheit dar: Es handelt sich um den Kugelnorit von Romsås.
Vermischtes: Zum Schluß noch einige Fotos von verschiedenen Kugelgesteinen.
Sie finden dazu knappe Beschreibungen.