Übersicht Südschweden Nordschweden Norwegen Finnland / Ostsee Rapakiwis
alle Themen Süd- und Westküste Dalarna Oslogebiet Bornholm Einleitung
Gesteinsliste Småland-Dalsland Nordschweden Finnland und Ostsee alle Rapakiwis
Bildergalerie Stockholm-Värmland Sonstige Åland Texte
Kontakt Metamorphite Bottensee

 

 

  .
.
Bredvad-Porphyr:
Druckansicht
 
Einer der am häufigsten zu findenden und dazu leicht zu bestimmenden Porphyre. Im wesentlichen ziegelrot bis rotbraun, einige, kaum auffallende rote Kalifeldspäte und kleine, blasse und rechteckige Plagioklase.
Die roten Alkalifeldspäte fallen an der angewitterten Oberfläche eines Geschiebes kaum auf. Es sind es die Plagioklase - oder besser gesagt: die fehlenden Plagioklase, die ein typisches Erkennungsmerkmal abgeben. Beim Verwittern hinterlassen sie eckige Vertiefungen auf der Oberfläche des Gesteins.
Bredvad-Porphyr ist ein sicherer Anzeiger für Gesteine aus Dalarna und sollte daher beachtet werden, auch wenn er als Porphyr nicht zu den ausgesprochenen Schönheiten zählt.
 
Geschiebe aus Groß Pampau:
 
.
Bredvad-Porphyr
.
 
Zur Bestimmung eines Gesteins reichen die Löcher an der Oberfläche - auch wenn sie noch so typisch sind - nicht aus.
Um die roten Alkalifeldspäte in der feinkörnigen Grundmasse zu sehen, muß man den Stein "aufmachen".
Die Bruchfläche ist für des Foto angefeuchtet worden.
 
Bredvad-Porphyr, frischer Bruch
. 650 KB
.  
In der Vergrößerung hier unterhalb sind die beiden Feldspäte deutlich zu erkennen.
Dunkelrot die Alkalifeldspäte, gelblich die Plagioklase. Das Gestein enthält keinen freien Quarz.
Oben links die Spaltfläche eines Alkalifeldspats in Reflexionsstellung.
 
Bredvadporphyr, Nahaufnahme
.
 
Ein weiteres Geschiebestück, es stammt aus Rostock.
 
.
.
.  .
.
.